19 Jahre Knast für Australischen HIV-Todesengel

Ein HIV-positiver Mann ist in Australien zu rund 19 Jahren Haft verurteilt worden, weil er HIV-Schleifeauf schwulen Sex-Partys ungeschützten Sex mit Negativen gehabt hat und seine Partner ohne deren Wissen infizierte.

Der 50-jährige Michael Neal war bereits Ende Juli von den Geschworenen eines Strafgerichts in Melbourne für schuldig befunden worden, zwei Männer mit HIV infiziert und es bei 14 weiteren zu haben (queer.de berichtete). Zudem habe er einen Mann, der sein Einverständnis für ungeschützten Sex nicht geben wollte, mit einem Schlafmittel außer Gefecht gesetzt und anschließend vergewaltigt. […] so kann man es unter Queer.de lesen.

Auch die Sueddeutsche Zeitung beschäftigt sich mit dem Thema:

[…] Neil habe keinerlei Regung gezeigt, als das Urteil am Freitag verkündet wurde, berichteten Gerichtsreporter. Neil wusste seit 2000 von seiner Infektion, organisierte aber anschließend wilde Partys, bei denen er es darauf anlegte, so viele Männer wie möglich anzustecken.

In der Anklage hieß es, Neil habe sich eigens ein Piercing im Genitalbereich zugelegt, um das Risiko einer Ansteckung seiner Geschlechtspartner zu erhöhen. Ein Geschworenengericht hatte ihn im vergangenen Juli wegen Vergewaltigung und absichtlicher Infizierung anderer schuldig gesprochen. […]

Weitere Seiten die das Thema haben sind u.a. express & GGG.at.

banner_allgemein_quergross

Use Facebook to Comment on this Post

0 Kommentare zu “19 Jahre Knast für Australischen HIV-Todesengel

  1. @ondamaris
    was hast du denn gegen diesen Titel
    TODESENGEL
    es passt doch.
    was dieser Typ angestellt hat….da fehlen mir die Worte..krank ..krank..krank

    1. @ondamaris, jeder Mensch darf und hat seine Meinung und wenn du es als verunglimpfend empfindest, dann ist es doch deine Meinung, wenn ich denke ich nehme als Anstoß für die Überschrift, dann ist es meine Meinung. Egal wie man es umschreibt – am Ende kommt das selbe raus.

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.