GayRomeo Entschuldigt sich bei seinen Usern

Nachdem die User die Tür von „Mutti“ bei GayRomeo eingerannt haben, wegen den neuen Terms of Use entschuldigt sich der Eigentümer, Urheber und Gründer Jens Schmidt von GayRomeo persönlich bei seinen Usern mit einer Message. Damit rudert GayRomeo wiedermal zurück, wiedereinmal kommt eine Entschuldigung, wie damals  – das letzte mal war es eine Fehlentscheidung bei der Einführung von Werbung auf der Plattform – spätestens da hätte man allerdings Wissen sollen, was User bewegen können. folgender

Ein Pressesprecher von PlanetRomeo (GayRomeo) gibt ein Statement zu den neuen AGB

Übernommen von siegessäule.de // Nachdem uns ein user über open siegessaeule auf die neuen AGBs bei Gayromeo hingewiesen hatte (siegessaeule.de berichtete) fragten wir bei Gayromeo nach. Ein Pressesprecher der dahinter stehenden Firma PlanetRomeo gab uns ein Emailinterview. siegessaeule.de: Wie viele User haben Protest gegen die neuen AGBs eingelegt? Ist diese kritische Haltung ein rein deutsches Phänomen? PlanetRomeo: Weltweit haben wir 700 Emails mit Fragen und Kommentaren erhalten. Das ist bei insgesamt 1,4 Millionen Usern ein

Wie GayRomeo sich zu den neuen Terms of Use erklärt

Hier möchte ich die Mails (Standardantworten) seitens GayRomeo erwähnen, die im Zusammenhang mit den neuen Bedingungen verschickt wurden. Da diese Nachrichten nicht personenbezogen versendet wurden, sondern vielmehr an fast jeden User der nachfragte gesendet wurden, gehe ich davon aus, dass es nicht schaden kann, wenn auch andere User den Standpunkt von GayRomeo lesen kann. Sicherlich würden sich viele User wünschen, wenn genau das was in den Mails erwähnt wird auch so in den Terms of

Reaktion der Verbraucherzentrale Berlin e. V. zu den Neuen Terms of Use bei GayRomeo

Der User Stefan hat wegen den neuen AGB bei GayRomeo an die Verbraucherzentrale Berlin e.V. geschrieben und eine Antwort erhalten. Hier habt ihr die Chance die Antwort der Verbraucherzentrale zu lesen. Vielen Dank an Stefan, das er mir den Inhalt zur Verfügung stellt. Stefan schreibt am 17.09.2011/02:43 Uhr an die Verbraucherzentrale Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne wissen, ob es rechtlich zulässig ist eine AGB nur in englisch zu verfassen. Hintergrund: Das größte

Reaktionen zu den neuen Terms of Use bei GayRomeo

ZENSUR auf GayRomeo? Ich habe nur einige Meinungen bei GayRomeo in den Headlines gefunden die mit Kritik zu den neuen Terms of Use bestückt sind. Auch habe ich gelesen, das GayRomeo zensiert und in den Headlines ist es auch zu lesen, das Bilder diesbezüglich gelöscht werden. Aber was wirklich daran wahr ist kann ich nicht beurteilen, wenn einer etwas genaueres weiß, laßt es uns einfach wissen. Weitere Reaktionen und Meinungen in den Kommentaren zu dem

GayRomeo: Neue Terms of Use und Privacy Statement

Ich habe es auch nach dem einloggen gelesen, das man nun den neuen Bedingungen zustimmen darf, um weiterhin GayRomeo zu nutzen. Und wenn du nicht zustimmst biste raus. So kann man das doch sagen – oder etwa nicht? Man(n) hat ja noch Zeit bis zum 27.09.2011 um sich das auszusuchen ob man will oder ob man nicht will. Dabei fällt mir auf, das ich das Gefühl bekomme ich bin bei Facebook, nur das ich einigen

Rosenstolz mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Im Auftrag von Bundespräsident Christian Wulff hat Klaus Wowereit am Mittwoch in seinem Amtszimmer das Bundesverdienstkreuz erster Klasse an AnNa R. und Peter Plate überreicht. Damit wurde der Einsatz der beiden Künstler gegen HIV und Aids gewürdigt. Seit dem Beginn ihrer Karriere Anfang der 1990er Jahre setzt sich das Duo im Kampf gegen HIV und Aids ein. So unterstützten sie die Deutsche Aids-Stiftung – etwa in dem sie auf Konzerten Spenden einsammeln oder Benefiz-Galas veranstalten.

Ein Blogleser und seine Bulge

Die Bilder von den Blogleser stapeln sich, nun fange ich mal wieder an sie zu veröffentlichen. Der Leser Berlingay hat mir seine Bulge geschickt und ihr dürft euch mit mir daran sattsehen, ich habe auch noch ein nettes Bild von ihm, wo die Underwear die Bulge auspackt. Und das werdet ihr dann auch in Kürze zu sehen bekommen, denn das möchte ich euch ja nicht vorenthalten, wenn er uns das schon freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Neulich im Garten

Und es gab sie doch, die warmen, heißen Tage im Sommer und da muss man nur mal in die Gärten der Jungs schauen. Der hat es richtig gemacht, einfach mal dem heißen Wetter eine Abkühlung genossen. Da ich keinen Garten habe, war das nicht in meinem gewesen. *grins* Gefunden und entdeckt habe ich ihn im Blog „a rad homo“. 29.08.2011 Steffen030 | Use Facebook to Comment on this Post

Kündigung wegen HIV-Infektion in Probezeit

Deutsche AIDS-Hilfe kritisiert Entscheidung des Berliner Arbeitsgerichts: Entlassung wegen HIV ist rechtswidrig Das Arbeitsgericht Berlin hat die Klage eines HIV-positiven Chemielaboranten abgewiesen, dessen Arbeitgeber ihm in der Probezeit wegen der Infektion gekündigt hatte. Dazu erklärt die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH): Das Urteil des Arbeitsgerichts ist enttäuschend, denn es hat offenbar nicht anerkannt, dass der 24-jährige Sebastian F. (Name geändert) aufgrund seiner HIV-Infektion unter dem besonderen Schutz des Allgemeinen Gesetzes zur Gleichbehandlung (AGG) stand. Das AGG schützt

The 100th Boy for the moment!

Ach ja, wie schön kann der Sommer eigentlich sein? Hätte auch die Überschrift nehmen können „Neulich im Sommer“ – Irgendwie hält er sich ein bisschen bedeckt in den letzten Monaten. Daher, der 100te Boy for the moment mit Impressionen zu einem Sommer – wenn er denn auch da ist. Viel Spaß beim schmachten Jungs und Mädels. Und vielleicht habt ihr ja auch den Sommer genossen, wenn ja, dann sendet doch eure Strandbilder und wir schmachten