Monster des Alltags #13 » Die Erwartung

er-war-tung, die [* lat. exspectatio minuta] ist ein kleinlicher Bürokrat. Sie hat genaue Vorstellungen, wie die Dinge sein sollen und ist zutiefst beleidigt, wenn irgendetwas nur ein bisschen anders läuft. Das Problem ist, dass niemand ihre Regeln kennt – sie beschwert sich immer erst hinterher. Monster des Alltags sind mit freundlicher Genehmigung des Autors Christian Moser & dem Carlsen Verlag in diesem Weblog veröffentlicht. Use Facebook to Comment on this Post

Subway feuert Schwulen?

Ja, genau so ist es! Unter den News bei blu.fm habe ich das gelesen und musste staunen, denn er wurde gefeuert weil ein Gast den Mann als Pornodarsteller erkannt hatte und sich daraufhin beschwert hat. Da staune ich ja mal wieder was alles bei den Amerikanern passiert. Sorry, ich habe erst eben gelesen das die Info ja schon vom 08.09.2008 ist, aber ist ja dennoch nicht schlimm. Hier den Beitrag wie er bei blu.fm zu

GayRomeo, es geht auch ohne Werbung!

Hatten wir doch noch vor ein paar Tagen hier im Blog lesen dürfen, das GayRomeo nun auch endlich Werbung einbaut *grins* und das die Passagen wo zu lesen war, das man auf Werbung verzichtet nirgends zu finden sind. Nun muss ich auch staunen, dass es eine Entschuldigung auf der Startseite von GayRomeo zu diesem Punkt gab und das man nun für die Plus-User die Möglichkeit einräumt, das die Werbung abgeschaltet werden darf. Da ich noch

Monster des Alltags #12 » Die Wunschträume

wunsch-träu-me, die [* lat. desiderii somniculosi] lieben die Freiheit und lassen sich gerne bewundern. Je mehr Beachtung man ihnen schenkt, desto mehr schwellen sie an. Versuche man sie zu greifen, fliegen sie davon – oder sie platzen. Erfolgserlebnisse sind somit praktisch ausgeschlossen. Monster des Alltags sind mit freundlicher Genehmigung des Autors Christian Moser & dem Carlsen Verlag in diesem Weblog veröffentlicht. Use Facebook to Comment on this Post

GayRomeo, endlich auch mit Werbung :-)

Oder: „Lohnt es sich noch PlusUser zu sein?“ Schade, Schade, nun ist es passiert. GayRomeo baut nun doch Werbung auf seinen Seiten ein und das nicht mehr so wie vorher. Sondern man sieht sie mehr. Sind die Worte von gestern nun nicht mehr wahr. Ich kann mich noch erinnern, das ich mal lesen konnte, das die PlusUser GayRomeo unterstützen. Leider kann ich seit heute irgendwie dieses nicht mehr finden so dass ich den genauen Wortlaut

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #13

Oder: „Schreiben mich nur die Idioten an?“ Ich bin euch mal wieder was schuldig. Jetzt habe ich das Gefühl, das sich bei mir nur die schweren Fälle melden. Was wenn einer nicht mal richtig gucken kann?! Und dann noch das, das der User mit 35 Jahren von mir wissen will was XXL ist. Hallo, hat der mit seinem Alter was verpasst im Leben? Zu Spät gewusst das er doch nur Jungs mag? Das schönste daran

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #12

Oder „Verstehen die Jungs mich nicht?“ Ich weiß, diese Rubrik in meinem Blog wird mit am meisten gelesen. Wahrscheinlich, weil sie so aus dem realen Leben 1:1 übermittelt wird. Und ich denke, ich werde weiter machen. Hier mal wieder was zum schmunzeln, erlebt bereits am 08.08.08 auf GayRomeo. So gehe ich neuerdings mit Usern um, die mich irgendwie alle 14 Tage anschreiben und es nicht raffen, das sie nicht wirklich mein Typ sind. Sonst schrieb

Monster des Alltags #11 » Die Inkonsequenz

in-kon-se-quenz, die [* lat. exceptio repetens] ist ein hintersinniger, anarchischer Hofnarr. Sie liebt den Unsinn ebenso wie den Ungehorsam, pfeift auf die Vernunft und macht jeden guten Vorsatz zunichte. Ihrer Meinung nach sollte man lieber seinen Spaß haben – das aber konseqeuent. Monster des Alltags sind mit freundlicher Genehmigung des Autors Christian Moser & dem Carlsen Verlag in diesem Weblog veröffentlicht. Use Facebook to Comment on this Post

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #11

Oder „Mit 40 Jahren noch Boy?“ Diese Virtuelle Welt hält ja für jeden Augenblick Überraschungen bereit. Oder man kann auch sagen, in den richtigen Momenten findet man schöne Dinge. So tappte ich gestern durch die Seiten von homo.net und musste schmunzeln & mich auch fragen: „Ist man mit 40 Jahren noch Boy?“. Ich weiß ja nicht, aber selbst ein Bekannter der 22 ist, meinte dass er sich mit 22 nicht mehr Boy nennt. Okay die

Monster des Alltags #10 » Die Eifersucht

ei-fer-sucht, die [* lat. rivalitas turbida] ist ein intriganter Aufwiegler und Krawallmacher. Sie erfindet schreckliche Geschichten von Betrug und Ausbeutung und treibt ihr Opfer damit zu völlig unverhältnismäßigen Aktionen und Reaktionen: Die Eifersucht liebt die Eskalation. Monster des Alltags sind mit freundlicher Genehmigung des Autors Christian Moser & dem Carlsen Verlag in diesem Weblog veröffentlicht. Use Facebook to Comment on this Post

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #10

Ich weiß, man muss dieses nicht fragen, weil man sie eben nicht verstehen kann. Nun hatte ich aber mal wieder paar Tage Zeit um zu versuchen sie zu verstehen und es klappt mal wieder nicht. Man nehme sich eben die Zeit, nutze sein Profil bei GayRomeo und staune Bauklötzer wie das Verhalten der Jungs auf dieser Kontaktbörse ist. Man staune wieder über die Angaben im Profil, ja mittlerweile habe ich ja verstanden dass nicht alle