MANEO ruft zur Teilnahme auf! Mahnwache am SA 24.01.09 um 12 Uhr!

  Nach dem neuerlichen Übergriff auf schwule Männer in Berlin reagieren Berlins schwullesbische Szenen mit Betroffenheit. MANEO ruft zu Solidarität und Anteilnahme mit den Opfern auf: Mahnwache am Samstag, den 24.01.2009, um 12 Uhr, Kleiststr. / Ecke Eisenacher Straße (Berlin-Schöneberg). MANEO-Projektleiter Bastian Finke erklärt: „Wir wollen ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern setzen.“ Bereits wenige Stunden nach dem schweren Überfall auf zwei schwule Männer vom vergangenen Mittwoch (MANEO berichtete) war MANEO durch vernetzte Einrichtungen

Weltaidstag! – aber 3000 Neuinfizierte im Jahr 2008 !!!

Liebe Blogleser, ich habe dieses Thema heute mit Absicht nicht erwähnt, komme nun aber nicht drum rum. Ich muss ehrlich sagen, das ich es traurig finde, das man nur an so einem Tag so viele Schlagzeilen in den Medien liest. Das Thema HIV / Aids sollte doch aber jeden Tag in unseren Köpfen sein. Es ist nun mal so dass es nicht heilbar ist und das man eben nicht nur am Weltaidstag den Augenmerk darauf

100 000 Berliner zwischen 18 und 65 Jahren sind schwul – und sie machen den Aids-Spezialisten Sorgen

So schreibt es der Berliner Kurier unter der Überschrift „Aids in Berlin wieder auf dem Vormarsch“. An die 100 000 Berliner zwischen 18 und 65 Jahren sind schwul – und sie machen den Aids-Spezialisten Sorgen. Nach dem großen Aids-Schock in den 80er Jahren vernachlässigen sie die Vorsorge gegen die Ansteckung mit dem HI-Virus, kam bei einer Anhörung im Gesundheitsausschuss heraus. Statt aufs Kondom verlassen sich Homosexuelle aufs Gefühl. Kai-Uwe Merkenich von der Berliner Aids-Hilfe: „Sie

„Gesicht Zeigen! Nein zu Hassgewalt gegen Homosexuelle in Berlin!“

< p style=“text-align:justify;“>Pressemitteilung Maneo: Der 33-jährige schwule Mann befand sich in der Nacht zu Samstag, den 18. Oktober, gegen 00:30 Uhr, mit zwei Freunden auf dem Heimweg. Mit der U-Bahnlinie 7 fuhren sie vom Bahnhof Südstern in Richtung Mehringdamm. An der Station Gneisenaustraße verabschiedete der 33-Jährige den ersten seiner beiden Begleiter mit einem Kuss an der U-Bahntür; am Bahnhof Mehringdamm verabschiedete er den zweiten Freund auf dem Bahnsteig, wo er anschließend in die U-Bahnlinie 6

In Berlin prallen Welten aufeinander!

Ich dachte ja schon immer, dass ich nur so denke, dass ich so was im Leben erlebte, aber es ergeht auch anderen so. Wie ich mit freundlicher Genehmigung des Autors, Roberto Manteufel, schreiben (kopieren) darf. Er hat in der aktuellen Ausgabe der Siegessäule – Queer in Berlin einen Beitrag geschrieben, der mir schon fast die Worte aus dem Mund nimmt. Er schreibt das, was man sicher oft erlebt und es zeigt sich somit, dass die

Erschreckend: Berlin Nr. 1

Na ja sicher nicht im Schönheitswettbewerb oder so, aber leider bei einem aus meiner Sicht wichtigem Thema. Wie heute im Internet und auch der BZ gelesen ist Berlin Nr. 1 – Berlin ist Hochburg der Syphilis in Deutschland – (wie der rrb-online schreibt) In Berlin stecken sich die meisten Menschen in Deutschland mit der Geschlechtskrankheit Syphilis an. Nach einer Analyse des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurden 2006 in der Hauptstadt 16,8 Erkrankungsfälle pro 100.000 Einwohner gemeldet. Der