Homophobie • Indonesien will Zugang zu Grindr und Co. sperren

»[…] Die indonesische Regierung hat angekündigt, den Zugang zu Dutzenden LGBT-Webseiten und Apps zu blockieren. Das hat Noor Iza, ein Sprecher des Kommunikationsministeriums, am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP bestätigt. Er beschuldigte diese Inhalte, für „sexuelle Abartigkeit“ zu werben. Iza sagte, dass die schwulen Datingapps Grindr, Blued und BoyAhoy so schnell wie möglich im Land nicht mehr zugänglich sein sollten. Daher habe man am Dienstag alle Internet-Provider im Land aufgefordert, entsprechende Schritte einzuleiten. Es könne

Homophobie • In diesem Jahrhundert ist kein Platz für Homophobie

»Außergewöhnlich scharf und direkt griff UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon Verfolgung von Homosexualität an. Der Rahmen, in dem die Worte fielen, war dabei historisch: Estmals gab es ein Spitzentreffen zu LGBT*I-Themen. Ban Ki-moon in New Aork: „Manche Staaten stemmen sich dem Lauf der Geschichte mit drakonischen neuen Strafen für Homosexualität entgegen. In unserem 21. Jahrhundert ist kein Platz für Diskriminierung auf Grundlage der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität,“ so der UNO-Chef. […]« © Textquelle (zitiert): blu.fm | Bildquelle:

Blutspenden • Gesundheitsminister stellt Ende des Blutspendeverbots für Schwule in Aussicht

[…] »Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat in einem Interview erstmals gesagt, dass auch in Deutschland das totale Blutspendeverbot für schwule und bisexuelle Männer fallen könnte. Nach Ansicht des CDU-Politikers müsse überprüft werden, ob „neuere Testverfahren für Blutproben und eine bessere Einschätzung des Ansteckungsgeschehens einen befristeten Spenderausschluss – wie auch in den USA angekündigt – als Schutzmaßnahme ausreichend erscheinen lassen“, sagte Gröhe den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In Deutschland darf derzeit kein Mann Blut spenden, der mindestens einmal

Coming Out • So reagiert Ihr richtig, wenn sich Euer bester Freund outet

Man sollte denken, dass Homosexualität heute kein großes Thema mehr ist. Ist es aber! Es gibt auch in Deutschland immer noch viele Menschen, die Homosexualität nicht akzeptieren wollen. Das macht die Situation für homosexuelle Jugendliche nicht immer einfach, wenn sie vorhaben sich zu outen. Lasst Eure Freunde wissen, dass sie Euch immer vertrauen können und keine Angst haben müssen, sich bei Euch zu outen. – Wie Ihr auf ein Coming-out Eurer Freunde richtig reagiert, könnt

Urlaub • Die Top-Reiseziele für Schwule und Lesben

Wetter, Hotel oder die Distanz zum Strand sind oft Kriterien bei der Wahl des Urlaubsortes. Doch bei Homosexuellen spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Eine Übersicht über empfehlenswerte Ziele. – Immer mehr Reiseveranstalter bieten spezielle Angebote für homosexuelle Urlauber. Top-Reiseziele in Europa sind Mykonos, Sitges und Ibiza. Dabei geht es offenbar vielen Reisenden vor allem um Sex. Was haben Ägypten, Vatikan-Stadt und Jamaika gemeinsam? Sie alle sind interessante Reiseziele, doch bei schwulen und lesbischen Urlaubern

Homophobie • Bei den Rechten für Homo- und Transsexuelle bleibt weltweit viel zu tun

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie – So viel gibt es bei Homo- und Transrechten noch zu tun – Trotz aller Fortschritte: Bei den Rechten für Homo- und Transsexuelle bleibt weltweit viel zu tun – auch in Deutschland. Darauf macht der heutige Tag gegen Homo- und Transphobie aufmerksam. […] […] Der Queerspiegel dokumentiert zehn große Felder, wo noch einiges getan werden muss —international wie hierzulande: Ehe für alle – erst in 21 Ländern 8.) Die

Homophobie • Es gibt wohl viel mehr homophobe Straftaten als gedacht

Warum die offizielle Zahl homophober Straftaten nicht stimmen kann Für das Jahr 2015 gibt die Bundesregierung 220 Straftaten im Zusammenhang mit sexueller Orientierung an. Andere Zahlen lassen Zweifel aufkommen, ob das stimmen kann. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck vermutet dahinter eine Strategie. […] […] Sehr hohe Dunkelziffer Die Dunkelziffer ist hoch. Auf bis zu 90 Prozent schätzt sie etwa Maria Tischbier. Sie ist in der Berliner Polizei Ansprechpartnerin für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle (LSBTI).

Urlaub • Briten warnen LGBT-Bürger vor US-Reisen

Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender müssen sich in einigen US-Bundesstaaten vor diskriminierenden Gesetzen in Acht nehmen. Die britische Regierung warnt die sogenannten LGBTs (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) vor Reisen in einige US-Bundesstaaten — wie zum Beispiel North Carolina, das Transgender verbietet, eine öffentliche Damentoilette zu benutzen, wenn auf der Geburtsurkunde „männlich“ steht. […] Textquelle: Travelnews.ch | Bildquelle: Pixabay.com (North Carolina) Use Facebook to Comment on this Post

Drogenrausch • Köln: Kommunalpolitiker randaliert in Schwulensauna

Queer.de schreibt, das eine Lokalzeitung von einem Zwischenfall im Kölner Badehaus Babylon, bei dem offenbar auch Drogen im Spiel waren berichtet hat. Ein 47-jähriger Kommunalpolitiker soll nach Angaben der Zeitung „Express“ am Osterwochenende in der Kölner Schwulensauna Babylon mit dem Personal aneinandergeraten sein und anschließend randaliert haben. Der aus dem Ruhrgebiet stammende Mann sei später festgenommen worden. […]   Textquelle: Queer.de | Bildquelle: pixabay.com Use Facebook to Comment on this Post

Italien – Eingetragene Partnerschaft wäre verfassungsgemäß

Die Eingetragene Partnerschaft hat in Italien die erste Hürde genommen: Der Senat in Rom hat in einer Vorabstimmung mit einer knappen Mehrheit entschieden, dass der Gesetzentwurf zur Einführung der Lebenspartnerschaft der Verfassung entspricht. Damit wurden Einwände der Opposition, das Gesetz sei nicht verfassungsgemäß, zurückgewiesen. Auch wird es nicht zurück an den Justizausschuss verwiesen, sondern bis mindestens 11. Februar weiter im Senat diskutiert. […] © Textquelle: GGG.at | Bildquelle: Flaggenbilder.de Auch interessant zu diesem Thema: „Homosexualität: