Erschreckend: Immer noch, Berlin Hauptstadt der Syphilis!

Am 24. Juli 2007 hatte ich in meinem Blog schon einmal das Thema das Berlin Nr. 1 ist mit der Syphilis. Auch damals habe ich diese Information u.a. in der BZ gelesen. Nun erneut dazu ein Beitrag in der BZ online am 07.12.2009 schon gelesen. -▷ © Die BZ schreibt unter der Überschrift „Mehr Fälle, Berlin ist Hauptstadt der Syphilis“ Die Geschlechtskrankheit Syphilis wird in Berlin so häufig übertragen wie sonst nirgendwo in Deutschland. So

Weltaidstag! – Aids wurde vor 28 Jahren entdeckt

Jeder Mensch hat ein Immunsystem, das die Aufgabe hat, Krankheitserreger im Körper unschädlich zu machen. Das Immunsystem bekämpft zum Beispiel Pilze, Viren oder Bakterien. Wenn dieses System geschwächt ist, wird der Mensch schneller krank. Genau das passiert bei Menschen, die sich mit HIV angesteckt haben. Das Immunschwäche-Virus macht es möglich, dass eigentlich harmlose Infektionen schwere Krankheiten auslösen. Damit sich das Virus nicht weiter im Körper verbreitet, müssen HIV-Infizierte viele Medikamente nehmen. Damit soll auch verhindert

HIV: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Aids-Virus sinkt.

Das Robert Koch Institut hat aktuelle Schätzungen zu HIV/AIDS für das Jahr 2009 veröffentlicht. Rund 3000 Menschen haben sich neu mit HIV infiziert. Diese Zahl ist seit etwa drei Jahren stabil. Deutschland hat außerdem die niedrigste Neuinfektionsrate in Westeuropa. Zu den neuen Zahlen des Robert Koch-Instituts sagt Minister Dr. Rösler: „Das Infektionsgeschehen hat sich in den letzten Jahren stabilisiert. Das ist ein kleiner Erfolg. Der Weg des Bundesministeriums für Gesundheit, Prävention und Aufklärung zu fördern,

HIV: In Deutschland leben HIV-Infizierte länger

-▷ Bei der Berliner Morgenpost habe ich eben einen interessanten Artikel mit der Überschrift: „Aids-Forschung – HIV-Infizierte in Deutschland leben immer länger“ gelesen. Ich persönlich muss staunen wie die Medikamente die Virus-Vermehrung stoppen können. Aber das schlimme in meinen Augen ist, das viele nun denken, dann kann ich ohne Gummi poppen. Leider kenne ich auch solche Menschen, die äußern, das es ja bereits Medikamente gibt. Ja, aber das ist doch kein Freifahrtschein – oder doch?

HIV: Ab 2010 dürfen HIV-Infizierte wieder in die USA reisen?

Nach mehr als zwei Jahrzehnten dürfen Ausländer mit HIV oder Aids wieder in die USA einreisen. Ein seit 1987 geltendes Einreiseverbot für HIV-Infizierte wird zum Jahreswechsel endgültig aufgehoben, wie US-Präsident Barack Obama ankündigte. Dies sei ein Beitrag, um das mit der Immunschwächekrankheit verbundene Stigma zu überwinden.[…] -▷ AFP _ HIV-Infizierte dürfen ab 2010 wieder in die USA reisen © AFP / 31.1o.2oo9 In den USA soll das Einreiseverbot für HIV-Infizierte zum 01. Januar 2010 aufgehoben

HIV: Jeder dritte HIV-Träger in Europa weiß gar nichts von seiner Virus-Infektion?

Die Immunschwächekrankheit Aids ist noch immer eine große Gefahr, die von vielen anscheinend unterschätzt wird. Betrachtet man nämlich die Zahlen der Infizierten in Europa, die sich neu mit dem HI-Virus angesteckt haben, so wird deutlich, dass noch immer kein ausreichender Schutz besteht. […] -▷ optikur.de _ Europaweite HIV-Infektionen weiterhin ansteigend © optikur.de / 27.1o.2oo9 […] Acquired Immune Deficiency Syndrome (AIDS) heißt übersetzt erworbenes Immundefektsyndrom. Aidsinfizierte haben eine schwere Schädigung des körpereigenen Abwehrsystems, welche durch das

HIV: Risikogruppe? – Viele Männer fühlen sich diskriminiert?

Nach dem Transfusionsgesetz dürfen homosexuelle Männer ihr Blut nicht für die Konservierung zur Verfügung stellen. Einige schwule Männer würden dieses scheinbar aber gerne machen wollen. -▷ RP Online _ Viele Männer fühlen sich diskriminiert, Homosexuelle Männer dürfen kein Blut spenden Täglich werden in Deutschland rund 15.000 Blutspenden benötigt – neue Spender werden immer gesucht. Lars-Haucke Martens würde gerne Blut spenden – doch obwohl er vollkommen gesund ist, ist sein Blut nicht gefragt. Martens ist homosexuell.

Der erste Impfstoff gegen Aids?

Seit gestern in den Nachrichten Informationen zu dem Thema, hier im Blog nun eine kleine Auswahl zu den Beiträgen. Ich bin der Meinung, jeder kann sich seine Meinung selber dazu bilden und sich fragen, ist es wirklich so, oder ist es nur ein kleiner Fortschritt? Wie dem auch sei, wichtig ist immer – NIMM EIN GUMMI und SEI KEIN DUMMI! -▷ Welt Online _ Der erste Impfstoff gegen Aids Kein Durchbruch, aber Fortschritt – Experten

Aids-Organisation zeigt Pornolabels an

Ist zwar schon einige Tage her, aber ich habe da einen interessanten Beitrag auf der Seite GGG.at gelesen und denke mal, der ist mehr als Informativ. Dort heißt es in der Überschrift: „Verstößt Bareback-Sex gegen Arbeitsschutz-Bestimmungen?“ weiter kann man dem Beitrag entnehmen, das die Aids Healthcare Foundation aus Los Angeles gegen Bareback-Pornos mit cleveren Tricks kämpft. Mit einem cleveren Trick kämpft die Aids Healthcare Foundation aus Los Angeles gegen Bareback-Pornos. Sie hat gegen 16 Pornolabels

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #19

Manche Dinge kann man nicht verstehen, manche Dinge sollte man nicht verstehen. Um dieses zu verstehen, musste ich auch mal wieder nachdenken, hatte ich doch hier, hier, hier und hier einmal geschrieben, das ich wen mag und so weiter … Na ja leider blieb es eben auch nur bei der einen Nacht und es hat sich dann auch nach zig Wochen für mich erledigt, ich habe ihn aus meinem Kopf gestrichen gehabt auch wenn es

HIV: etwa 3000 Menschen steckten sich 2008 neu mit HIV an!

Davon allein in Berlin nach Untersuchungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Jahr 2008 rund 500 HIV-Neuinfektionen. 475 der Infizierten sind Männer, 25 Frauen. Auch zu lesen unter tagesspiegel.de: […] Ende 2008 lebten rund 9200 Menschen in Berlin mit HIV/Aids. Davon waren 8100 Männer, 1150 Frauen und 20 Kinder – Abweichungen in der Summe  ergeben sich aus der Tatsache, dass das RKI nur Schätzwerte angibt. Etwa 100 HIV-Infizierte Berliner sind im Jahr 2008 an ihrer Krankheit gestorben.