HIV-Behandlung reduziert nicht das Übertragungsrisiko

Dies ist die Überschrift aus der Welt Online, ich musste ja bisschen staunen und als ich den Artikel dazu gelesen habe, fand ich auch den Grund wieso man so dachte. Aber mal ehrlich liebe Forscher das sollte doch wohl bekannt sein, das man sich immer anstecken kann und das es doch immer übertragen wird. tztztztz … Hier dann noch fix den besagten Artikel aus der Welt online: Nach mindestens sechs Monaten ununterbrochener Therapie mit Anti-Viren-Medikamenten

Was ist ein Kuss?

Ein Wunder, ein Geheimnis ist der Kuss; Denn wie des Morgenlandes Weisen sangen, Die Lippe küsst wohin das Herz sich neigt; Ehrfurcht die Hände, Sklavendienst das Kleid, Die Freundschaft auf die Wangen; auf die Stirne küsst tröstend Mitgefühl; doch auf die Lippen drückt Liebe ihren Kuss, wild loderndes Verlangen auf das müd geschlossne Auge, Und Sehnsucht haucht ihn seufzend in die Luft; Noch mehr! Ein Kuss ist das, was ihr ihn schätzt; Nichts, wenn ihr

Ist Homosexualität heilbar?

Schöne Frage was – hier kannst du das pdf Dokument anschauen wo diese Frage auftaucht. ALSO das MUSS man einfach mal gelesen haben. Hat mir ein guter Freund gesendet und meinte das könnte doch in mein Weblog passen. Und ich denke ja es passt hier rein. Schon alleine weil die Frage so amüsant ist. Hier gibt es keine Antwort, das liegt aber an der Frage. Das Wort „heilbar“ impliziert das Vorliegen einer Krankheit. Genau dies

HIV-Neuinfektionen 2007 um 9% erneut angestiegen

Dem Robert Koch-Institut wurden für das erste Halbjahr 2007 insgesamt 1.334 neu diagnostizierte HIV-Infektionen gemeldet. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2006 (1.224) ist dies eine Zunahme um neun Prozent, allerdings ist gegenüber dem zweiten Halbjahr 2006 (1.414) ein Rückgang um sechs Prozent zu beobachten. „Wir müssen die Entwicklung sorgfältig beobachten, auch die Präventionsbemühungen müssen auf hohem Niveau gehalten werden“ sagt Reinhard Kurth, Präsident des Robert Koch-Instituts. Eine neue, vom Bundesministerium für Gesundheit finanzierte Studie soll die

Neues Aids-Medikament in den USA zugelassen

Artikel von queer.de: Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat das neuartige Aids-Medikament Selzentry zugelassen. Es blockiert den CCR5-Rezeptor, durch den Virus in die Zelle eindringt, in der er sich dann vermehrt. Ältere Medikamente greifen dagegen den Virus direkt an. Die Pille mit dem Wirkstoff Maraviroc muss von Patienten zwei Mal täglich eingenommen werden und wird ab September erhältlich sein. Hergestellt wird Selzentry von der Firma Pfizer. Eine Monatsration soll im Großhandel rund 900 Dollar (650 Euro)

Erschreckend: Berlin Nr. 1

Na ja sicher nicht im Schönheitswettbewerb oder so, aber leider bei einem aus meiner Sicht wichtigem Thema. Wie heute im Internet und auch der BZ gelesen ist Berlin Nr. 1 – Berlin ist Hochburg der Syphilis in Deutschland – (wie der rrb-online schreibt) In Berlin stecken sich die meisten Menschen in Deutschland mit der Geschlechtskrankheit Syphilis an. Nach einer Analyse des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurden 2006 in der Hauptstadt 16,8 Erkrankungsfälle pro 100.000 Einwohner gemeldet. Der

HIV • 2006 mehr HIV-Neuinfektionen

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in Berlin ist im vergangenen Jahr die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland weiter leicht gestiegen. So steckten sich im Jahr 2006 mehr als 2.600 Menschen mit dem Virus an. Die größte Risikogruppe ist nach wie vor die der schwulen Männer – 61 Prozent der neu infizierten gaben an, sich bei schwulem Sex infiziert zu haben. Die Zahlen des Robert-Koch-Instituts beziehen sich auf das gesamte Bundesgebiet. In den meisten Großstädten sei ein

HIV Neuinfektion im 1. Quartal 2007 gestiegen

Wie ich einem Artikel der Welt Online entnommen habe, sind die Neuinfektionen angestiegen im ersten Quartal 2007. Nun sollte man sagen das ist nicht ungewöhnlich, man hätte damit rechnen können? Oder doch einfach Scheiße das es so ist? Immer mehr Menschen in Deutschland stecken sich mit dem HI-Virus an. Im ersten Quartal wurden 705 Neuerkrankungen gemeldet, deutlich mehr als 2006. Am stärksten betroffen war Nordrhein-Westfalen, am wenigsten Mecklenburg-Vorpommern. […] Na Mecklenburg laufen ja ohnehin die