Juristen nicht immer an der Seite von Schwulen und Lesben

Juristen nicht immer an der Seite von Schwulen und Lesben • »Der Kampf der Schwulen und Lesben für ihre rechtliche Gleichstellung in Deutschland hat sich gelohnt. Doch bis zur Öffnung der Ehe für Homosexuelle im vergangenen Jahr war der Weg äußerst mühsam. Juristen zählten dabei nicht immer zu den Unterstützern.« Use Facebook to Comment on this Post

Leo e.V. in Sachsen-Anhalt • „Homoheiler“-Verein soll freie Trägerschaft aberkannt werden

„Homoheiler“-Verein soll freie Trägerschaft aberkannt werden • »Nachdem Leo e.V. in einem Seminar die „Heilung“ von Homosexuellen propagiert hatte, will der Landkreis gegen den Verein vorgehen. Vor vier Jahren scheiterte allerdings der Versuch, die freie Trägerschaft abzuerkennen.« Use Facebook to Comment on this Post

Rainbow Europe • Wo steht Deutschland bei LGBTI-Rechten europaweit?

Rainbow Europe 🏳️‍🌈 Deutschland bei LGBTI-Rechten europaweit auf Platz 12 • »Dank der Öffnung der Ehe verbessert sich Deutschland in der „Rainbow Europe“-Liste. Die Spitzenreiter aus Malta, Belgien und Norwegen sind aber immer noch in weiter Ferne.« Bildquelle Beitragsbild: rainbow-europe.org Use Facebook to Comment on this Post

Deutsche Aids-Hilfe startet Portal über HIV-Diskriminierung

Deutsche Aids-Hilfe startet Portal über HIV-Diskriminierung • »Wie kann man sich als HIV-Positiver gegen Diskriminierung wehren? Infos und Unterstützungsangebote gibt es auf einer neuen DAH-Website.« […] Menschen mit HIV erleben auch heute noch Diskriminierung, etwa im Berufsleben oder im Gesundheitswesen. Helfen will die Deutsche Aids-Hilfe mit ihrem neuen Portal hiv-diskriminierung.de. Damit soll Betroffenen das Rüstzeug gegeben werden, um sich zu wehren. […] ~ via queer.de Bildquelle Beitragsbild: hiv-diskriminierung.de Use Facebook to Comment on this Post

Hasskriminalität gegen LGBTI geht leicht zurück

Hasskriminalität gegen LGBTI geht leicht zurück • »Laut der offiziellen Kriminalstatistik werden vier Prozent aller Hassdelikte aus Abneigung gegenüber sexuellen oder geschlechtlichen Minderheiten begangen. Die Statistik hat allerdings Lücken.« Meine Meinung dazu: Statistik ist das eine – gefühlte Realität das andere. Eigentlich habe ich persönlich das Gefühl, das sich die Taten gegenüber der LGBTI Gruppe enorm erhöht haben. Oder es werden einfach mehr Vorfälle veröffentlicht. (Zumindest hier in Berlin.) – Aber dennoch glaube ich auch,