Diskriminierung – „Schwul“ ist für viele Schüler ein Schimpfwort

BOYS22
Bildquelle: Boys for ever

62 Prozent der Berliner Sechstklässler verwenden die Begriffe „Schwuchtel“ und „schwul“ als Schimpfwort. Das hat eine als repräsentativ bezeichnete Studie der Humboldt-Universität herausgefunden, die am Freitag vorgestellt wurde. Das Wort „Lesbe“ wird von immer noch 40 Prozent der Sechstklässler als Schimpfwort benutzt. Für die Studie zur Akzeptanz sexueller Vielfalt wurden 787 Schülerinnen und Schüler aus 20 Schulen befragt.

Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Schüler umso negativer über Homo- oder Bisexuelle denken, je weniger ihre Lehrer im Unterricht über das Thema sprechen und gleichgeschlechtliche oder geschlechtsuntypische Lebensweisen als Normalität behandeln.

Auch macht es einen messbaren Unterschied, wenn Schulen in ihrem Leitbild Mobbing generell ächten. […]

Quelle: Tagesspiegel.de
Weiterlesen des gesamten Textes auf Tagesspiegel.de!
Bildquelle: Boys for ever

Use Facebook to Comment on this Post

Ein Kommentar zu “Diskriminierung – „Schwul“ ist für viele Schüler ein Schimpfwort

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.