Grindr teilverkauft

GrindrGrindr gilt als Tinder für homosexuelle Männer. Nun hat der Gründer die Mehrheit an dem Unternehmen verkauft. Ein Investor aus China übernimmt 60 Prozent der Anteile – dabei ist Homosexualität dort noch immer ein Tabu.

Die Dating-App Grindr hat einen neuen Mehrheitseigner: Das chinesische Unternehmen Kunlun Tech hat sich bei der App für homosexuelle Männer eingekauft. Grindr-Gründer Joel Simkhau schrieb in seinem Blog, Kunlun Tech habe die Mehrheit übernommen, und verlinkte auf einen Artikel der „New York Times“, wonach die Firma für rund 155 Millionen Dollar (142 Millionen Euro) 60 Prozent der Anteile erworben hat. […]

© Textquelle: Handelsblatt.com | Bildquelle: Grindr.com

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.