Homophober Priester geoutet

WOANDERS ENTDECKT

 

Das Nachrichtenpool Lateinamerika schreibt, das in Costa Rica ein katholischer Priester als schwul geoutet worden ist.

In Costa Rica ist der katholische Priester Mauricio Viquez als schwul geoutet worden. Der Fall ist pikant, weil Víquez mehrfach gegen Homosexualität gepredigt hatte. Seine folgende Äußerung war noch vergleichsweise neutral: „Es mag verschiedene Formen des Zusammenlebens geben. Aber in der katholischen Kirche bestehen wir darauf, dass es moralische Verpflichtungen gibt und bei manchen Praktiken müssen wir das Stoppschild zeigen.“

Am Mittwoch (30.3) ging Marco Castillo, Sprecher der Bewegung für sexuelle Vielfalt an die Öffentlichkeit. Im Gepäck das Zeugnis eines Mannes, der angibt, mit dem Priester eine Affäre gehabt zu haben. Castillo erläutert den Grund für ein Outing, dass seine Organisation ansonsten ablehnt: „Ich kritisiere nicht, dass es Homosexuelle in der Kirche gibt. Aber wir als Bewegung finden es unerträglich, dass dieser Pater Homosexualität brandmarkt, sie aber selber im Geheimen praktiziert.“ […]

Textquelle: Nachrichtenpool Lateinamerika | Bildquelle: pixabay.com

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.