Homosexualität: Griechenland – Bis heute ein Tabu

GRIECHENLANDDie Griechen haben für gleichgeschlechtliche Paare null Verständnis. Homosexualität ist für viele Sünde. Die regierende Linke ändert nichts daran. […] Die Südwest Presse schreibt weiter:

[…] Eigentlich könnte man annehmen, Griechen hätten ein entspanntes Verhältnis zur Homosexualität. Schließlich wurde gleichgeschlechtliche Liebe zwischen Männern bereits in der griechischen Antike zumindest toleriert, und die Lyrikerin Sappho besang auf Lesbos die Liebe zwischen Frauen.

Im heutigen Hellas ist Homosexualität allerdings für die meisten Griechen ein Tabu. Man blendet das Thema aus. Er ist ein „poustis“, ein Schwuler, sagt man hinter vorgehaltener Hand. „Poustis“ ist zugleich das schlimmste Schimpfwort, das man einem griechischen Mann an den Kopf werfen kann.

Dass Politiker oder Wirtschaftsführer ihre Homosexualität offen leben, ist immer noch unmöglich. Ein Outing hätte die politische und gesellschaftliche Ächtung zur Folge. […]

 

© Textquelle: Südwest Presse | Bildquelle: Flaggenbilder.de

Use Facebook to Comment on this Post

Ein Kommentar

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.