Das Kondom und seine Geschichte

nCkondom4Im Blog gibt es ja bereits einige Beiträge zum Thema „Kondom“ – daher heute ein Einblick in die Geschichte des Kondoms. Denn auch dieses Wissen sollte nicht untergehen. Auf netcondom.de kann man die Geschichte nachlesen.

Das Kondom, wie wir es heute kennen, ist noch nicht allzu lange auf dem Markt. Die Geschichte des „Verhüterlis” geht allerdings viel weiter in die Vergangenheit zurück, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. […]

[…] Der materielle Grundstein für die heutigen Kondome wurde erst im 19. Jahrhundert gelegt. Zu dieser Zeit gelang es Charles Goodyear, Kautschuk (einen Pflanzensaft) durch Vulkanisation dauerhaft elastisch zu machen. Neben dem Autoreifen erfand er um das Jahr 1855 auch das erste Gummikondom – damals noch mit einer Wandstärke von 1 – 2 mm und einer Längsnaht. […]

© Textquelle und Bildquelle: netcondom.de

Use Facebook to Comment on this Post

2 Kommentare

  1. Serwus,
    ich gehöre zu den Menschen, die früher überhaupt keine Kondome ausstehen konnten. Alleine schon beim Gedanken, dass ich das Gefühl hatte eine Haube anzuziehen, die mir den Spaß nimmt. Allerdings wollte ich meine Gesundheit nicht auf den Spiel setzen, da es immer mehr HIV Neuinfektionen in Europa gibt und griff doch zum Kondom. Damals gabs noch keine große Auswahl an Kondomen wie heute. Besonders gern mag ich die Gefühlsechten, aber auch die gerippten oder genoppten Kondome bereiten mir Spaß. Auch sehr interessant finde ich die Geschichte des Kondoms, wer hat im ernstes geglaubt, dass die ersten Gummi Kondome im Jahr 1855 von einer Reifenfirma hergestellt wurde. Diesen Beitrag fand ich auf dieser Seite http://kondom-guru.net/die-geschichte-des-kondoms/ – Kein Mensch sollte das Risiko auf die leichte Schultern nehmen, sondern handeln und sich schützen.
    Gruß

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.