Impfstoff gegen Aids?

| Ein Impfstoff gegen Aids könnte bald entwickelt werden. Es wurden zwei aktive Antikörper entdeckt, die eine Übertragung des HI-Virus an andere Zellen verhindern.

Zwei neu entdeckte menschliche Antikörper schützen vor einer Infektion mit HI-Viren. Die beiden Stoffe wappneten Zellen in Laborversuchen gegen mehr als 90 Prozent der weltweit vorkommenden Erregerstämme. Damit bieten sie eine gute Voraussetzung zur Entwicklung eines Impfstoffs.

Nach einer solchen Vakzine streben Fortscher schon seit Jahrzehnten. Alle Bemühungen scheiterten bislang an der enormen Wandlungsfähigkeit des HI-Virus, der die meisten seiner Oberflächenproteine stetig verändert. Nun entdeckten Mitarbeiter des amerikanischen Impfforschungszentrums (VCR) im Blut eines HIV-Infizierten zwei Antikörper, die sie VCR01 und VCR02 tauften. Beide Stoffe lagern sich an das HIV-Oberflächenprotein CD4 an, mit dem der Erreger gewöhnlich an menschliche Immunzellen bindet. Indem die Antikörper an CD4 binden, verhindern sie, dass der Erreger an Zellen andockt und sie infiziert.

»»» weiter lesen

© focus.de – 09.07.2010, 09:05 | Gesundheit, Forscher stehen vor Durchbruch: Impfstoff gegen Aids

Weitere Links im Netz:


Add to FacebookAdd to DiggAdd to Del.icio.usAdd to StumbleuponAdd to RedditAdd to BlinklistAdd to TwitterAdd to TechnoratiAdd to Yahoo BuzzAdd to Newsvine

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .