Je mehr Mann wichst, desto grösser der Schwanz!

« Irrtum. Es kommt nämlich auf die Technik an. Nur wer eine relativ ausgefallene Wichstechnik pflegt, trägt unbewusst zur Vergrößerung seiner Männlichkeit bei. Und das geht so: Immer den Schwanzansatz fest umschließen und dann das Blut nach vorne zur Eichel streichen. Es ist ein bisschen so wie Zahnpasstatube ausdrücken, – nur dass du nicht so fest drücken solltest, dass Blut spritzt. Wenn du den Schwanz vorher anwärmst, sodass sich die Blutgefäße weiten, erziehlst du bessere Resultate. Aber ehrlich gesagt, ich habe schon viele Männer in meinen Händen gehabt, noch keiner hat sich so befriedigt. »


 Und ER hier wichst dann jeden Tag mehrmals, oder wie? 😛


AUS DEM BUCH „SCHWULER SEX – MYTHEN UND FAKTEN“ von Stephan Niederwieser. // An der Nase eines Mannes erkennt man die Größe seines Johannes – Mythen wie diese kennt jeder. Die hartnäckigsten hat Stephan Niederwieser, der Autor der Bibel des schwulen Sex, für dieses Büchlein zusammengetragen und auf witzige Weise kommentiert. Endlich bringt jemand Licht ins Dunkel von Mythen, Lügen und Halbwahrheiten! //

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.