Monster des Alltags #7 » Die innere Leere

in-ne-re lee-re, die [* lat. vacuum animi] starrt ihrem Opfer hypnotisch in die Augen und vermittelt ihm das Gefühl, sie sei unglaublich wichtig, tiefsinnig und geheimnisvoll. Dabei ist sie total hohl. Auf diese Weise sorgt sie dafür, dass es auch beim Opfer drinnen schön leer bleibt.


Monster des Alltags sind mit freundlicher Genehmigung des Autors Christian Moser & dem Carlsen Verlag in diesem Weblog veröffentlicht.

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.