Asiatischer Staat führt Todesstrafe für Homosexuelle ein – durch Steinigung

Asiatischer Staat führt Todesstrafe für Homosexuelle ein – durch Steinigung • »Willkommen im Jahr 2019! Oder: „Willkommen im Jahr 1936“! Das sollte zumindest ab dem 3. April auf Reiseprospekten für den südostasiatischen Kleinstaat Brunei stehen. Dort soll an diesem Tag das Gesetz der Scharia („Scharia Panel Code“) offiziell verabschiedet werden und für alle Bürger, egal welcher Religion, rechtskräftig werden. In Folge dessen stehen homosexuelle Handlungen unter Strafe. Schlimmer noch: unter Todesstrafe. Durch Steinigung.«

Noizz.de via Facebook

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.