Nach Kritik: Spahn stoppt Pläne für einen „Immunitätspass“

Nach viel Kritik hat Gesundheitsminister Jens Spahn sein Vorhaben aufs Eis gelegt, in der Corona-Pandemie eine Art „Immunitätspass“ einzuführen. Es wurde u. a. befürchtet, dies könne zu einer verstärkten Diskriminierung von Menschen mit chronischen Erkrankungen führen

Siegessaeule.de via Facebook

Advertising

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.