Erschreckend: Berlin Nr. 1

Na ja sicher nicht im Schönheitswettbewerb oder so, aber leider bei einem aus meiner Sicht wichtigem Thema. Wie heute im Internet und auch der BZ gelesen ist Berlin Nr. 1 – Berlin ist Hochburg der Syphilis in Deutschland – (wie der rrb-online schreibt) In Berlin stecken sich die meisten Menschen in Deutschland mit der Geschlechtskrankheit Syphilis an. Nach einer Analyse des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurden 2006 in der Hauptstadt 16,8 Erkrankungsfälle pro 100.000 Einwohner gemeldet. Der

Hier gibt’s einige Tipps für Männer rund ums Thema onanieren.

01. Ruhe haben Am schönsten ist es, wenn man beim Onanieren seine Ruhe hat. Wenn man Angst hat, dass jemand ins Zimmer kommen könnte, kann man das Onanieren schon fast vergessen. Deshalb solltest du am besten onanieren, wenn du Ruhe hast – ein Dildo an der richtigen Stelle kann deine Lust noch verstärken: Du bist alleine zu Hause. Dies ist die perfekte Situation. Aber trotzdem auf Geräusche achten, die dir bekannt vorkommen (Tür aufschließen o.ä.).

Wir Homos haben es nicht leicht

Wir Homos haben es doch echt nicht doll erwischt. Erst straft uns Gott mit dieser Schwanzfixiertheit, dann mit diesem intoleranten sozialen Umfeld. Als nächstes quält er uns damit, dass wir bei der Partnersuche nur auf eine extrem begrenzte Ressource zurückgreifen können. Und wenn wir dann noch ästhetischen und intellektuellen Anspruch hinzunehmen, minimiert sich diese Ressource auf ein so kleines Feld, dass man eigentlich nur noch wie ein ostdeutscher Arbeitsloser mittleren Alters auf ein Lottolos mit

HIV • 2006 mehr HIV-Neuinfektionen

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in Berlin ist im vergangenen Jahr die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland weiter leicht gestiegen. So steckten sich im Jahr 2006 mehr als 2.600 Menschen mit dem Virus an. Die größte Risikogruppe ist nach wie vor die der schwulen Männer – 61 Prozent der neu infizierten gaben an, sich bei schwulem Sex infiziert zu haben. Die Zahlen des Robert-Koch-Instituts beziehen sich auf das gesamte Bundesgebiet. In den meisten Großstädten sei ein

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #2

So langsam sollte ich doch an mir selber zweifeln, warum ich gerade so oft ignoriert werde. Oder sehe ich das nur aus einer anderen Sicht und denke dass es nur so schlimm ist? Hm, ich weiß es nicht wirklich, aber es ist zu oft momentan das ich ignoriert werde und ich suche natürlich nach Ursachen. WARUM? – Weil ich eben so bin, das ich denke das es für jede Handlung eine Ursache gibt. Auch wenn

HIV Neuinfektion im 1. Quartal 2007 gestiegen

Wie ich einem Artikel der Welt Online entnommen habe, sind die Neuinfektionen angestiegen im ersten Quartal 2007. Nun sollte man sagen das ist nicht ungewöhnlich, man hätte damit rechnen können? Oder doch einfach Scheiße das es so ist? Immer mehr Menschen in Deutschland stecken sich mit dem HI-Virus an. Im ersten Quartal wurden 705 Neuerkrankungen gemeldet, deutlich mehr als 2006. Am stärksten betroffen war Nordrhein-Westfalen, am wenigsten Mecklenburg-Vorpommern. […] Na Mecklenburg laufen ja ohnehin die

Virtuelle Welt » Wie will man die Jungs nur verstehen #1

Die besten Geschichten schreibt eben noch das Reale Leben. Stark tappe ich durch das Leben und stehe immer vor neuen Fragen und habe keine Antworten. Manche können wohl nicht Ehrlich durchs Leben gehen und suchen nach Ausreden und Notlösungen oder so. Vielleicht liegt es ja auch an mir – was zwar sein könnte, aber eben auch nicht sein muss. Aber ich verstehe eben die Jungs nicht, denn manche handeln ohne dass ich weiß wieso sie

Virtuelle Welt » Schummeln bei GayRomeo

Wahrheit oder Lüge? Auf meiner mit am meisten besuchten Website, stelle ich oft fest dass ich mich fragen sollte “Wahrheit oder Lüge?”. Wo aber fängt das Schummeln an? Ist man(n) mit 31 noch Boy lach oder nur weil man sich jünger macht und das entsprechende “Skateroutfit” anzieht, ins Solarium geht gleich “Heterowirkend”? Fragen über Fragen und nicht wirklich eine Antwort. Die magische Zahl scheint ja dort wie ich feststelle die 30 zu sein. Daher sind