GayRomeo: Wartungsarbeiten am 20.11.2012

Für alle Jungs die gleich Panik schieben werden und immer bzw. dauerhaft online sind, schon einmal der Hinweis auf der GayRomeo Startseite das am 20.11.2012 zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr Wartungsarbeiten sind. Also verabredet euch am besten schon vorher, dass ihr ein Date in der Zeit habt und nicht traurig sein müsst, dass keiner Daten will. Warum poste ich dieses denn nun schon wieder? Ganz einfach, sobald GayRomeo nicht erreichbar ist, suchen die viele

Vatikan reagiert auf Eheöffnungen

In einem ungewöhnlich deutlichen Interview mit Radio Vatikan reagierte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi auf das Urteil des Verfassungsgerichtes in Spanien, das die Ehe für Homosexuelle bestätigte, auf die Bestrebungen Frankreichs die Ehe für Lesben und Schwule zu öffnen und auf die Volksabstimmungen zur Eheöffnung in den USA. Lombardi: „In den letzten Tagen gab es drei besorgniserregende Ereignisse, was die Ehe-Gesetzgebung angeht.“ Es sei klar, dass es in westlichen Ländern die Tendenz gebe „das klassische Bild der

HIV-Zwangstests verfassungswidrig

Sachsen-Anhalt will der Polizei das Recht geben, HIV-Tests auch ohne Einwilligung des Patienten durchzuführen. Die Bundesregierung hält Zwangstests allerdings in der Regel für einen Verstoß gegen die Grundrechte. Dies berichtest queer.de in seinem Artikel „Antwort auf Kleine Anfrage – Bundesregierung: HIV-Zwangstests verfassungswidrig“ weiter heißt es in dem Artikel: […] In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei argumentiert das Bundesinnenministerium, dass eine zwangsweise durchgeführte Testung auf HIV und Hepatitis „einen Eingriff in die allgemeine

Einfach nur abhängen

Was hatten wir doch noch am vergangenen Wochenende für Glück mit der Sonne. Ich hoffe ihr habt das Wochenende noch einmal alle genossen – ob die beiden auch das Weekend genossen haben, weiß ich nicht, aber zumindest heißt das Motto wohl bei denen „einfach mal abhängen“ und nun warten wir auf die nächsten schönen Sonnenstunden.   Bildquelle: bonerbash.tumblr.com

Amtsgericht Bremen | Generelles Hausverbot für GEZ-Mitarbeiter ist möglich

Eine Möglichkeit für alle Grundstücks- und Wohnungseigentümer, die sich von der Gebühreneinzugszentrale GEZ behelligt fühlen: Sie können per Brief an die GEZ ein generelles Hausverbot für alle deren Mitarbeiter aussprechen. Dann darf tatsächlich kein Gebührenfahnder mehr das Grundstück betreten. Das Amtsgericht Bremen urteilte über ein generelles Hausverbot für GEZ-Mitarbeiter (Az. 42 C 43/10).  „Die Richter meinten: Die GEZ ist schließlich keine Behörde mit hoheitlichen Rechten – und da sei es Sache des Grundstückseigentümers, selber zu

«Bauer sucht Frau» – Sorgte Denny für das Liebes-Chaos bei Philipp und Veit?

Es war das schönste Landliebesmärchen 2011: Veit (38) liebte Philipp (28), Philipp liebte Veit. Doch dann kam Denny (30)! Der aktuelle „Bauer sucht Frau“-Kandidat, soll der Grund für das Beziehungsaus der beiden sein. Wir erinnern uns: Im vergangenen Jahr flöteten Veit und Philipp vor laufender Kamera um die Wette, überschütteten sich gegenseitig mit Komplimenten und stellten schnell fest – wir gehören zusammen, vielleicht sogar für immer! Mit Sack und Pack zog Veit zu seinem Herzbuben

Runde Tennis, oder was machen wir?

Damit euch der Wochenstart auch gelingt sende ich euch heute mal wieder einen sportlichen Typen. Na wie wäre es denn mit einer Runde Tennis? Oder will der gar kein Tennis? Das wissen wir auch nicht so genau. Und wie ist es mit dir? Bist du auch nen sportlicher Typ? Na dann – sende dein Sportbild an Steffen030 und wir tauschen uns dann mal hier aus, welchen Sport man mit dir machen könnte. Schönen Wochenstart wünsche

Wegen HIV diskriminiert – Schule muss infizierten Jugendlichen entschädigen

Was, wenn er Sex hat? Mit dieser fadenscheinigen Begründung wies eine amerikanische Privatschule einen HIV-positiven Junge ab. Jetzt erhält er 700.000 Dollar von der Schule. Die Leitung hatte argumentiert, der damals 13-Jährige sei eine Gefahr für seine Mitschüler. 13 Jahre war der Junge alt und wollte auf diese Privatschule; doch die lehnte ihn ab, weil er HIV-positiv ist. Zur Begründung hieß es, er stelle eine Gefahr für die anderen Schüler dar. Was, wenn der Junge