Tagebuch eines Sexsüchtigen

Tagebuch eines Sexsüchtigen schildert einen Monat im Leben eines schwulen New Yorkers. Jede Nacht ist der mysteriöse Verfasser der Tagebucheinträge über Grindr und Manhunt auf der Suche nach hemmungslosem Sex. Doch als die nächtlichen Dates die Leere in seinem Leben nicht mehr zu füllen vermögen, ist der Erzähler gezwungen, sich seiner Sucht zu stellen und seinem Leben eine neue Richtung zu geben. Tagebuch eines Sexsüchtigen ist ein ebenso poetischer wie mitreißender Roman, der süchtig macht