Studie zu Chemsex • Warum Drogen beim Sex so beliebt sind

In London konsumieren immer mehr Menschen vor dem Sex synthetische Drogen. Britische Wissenschaftler wollten wissen, was hinter der sogenannten Chemsex-Szene steckt. Dabei kam unter anderem heraus: Das Vorurteil, dass vor allem homosexuelle Männer in dieser Szene aktiv sind, trifft so nicht zu. Deutschlandfunk via Facebook Advertising Use Facebook to Comment on this Post

Drogenpartys im Darkroom • Gefährlicher Chemsex

Um die Lust zu steigern und länger durchzuhalten, werden auf Partys immer öfter psychoaktive Drogen konsumiert. Chemsex nennt sich der Trend, vor dem Mediziner jetzt warnen. Denn es kommt dabei regelmäßig zum ungeschützten Geschlechtsverkehr mit mehreren Partnern. Der Trend zum Chemsex stammt aus Großbritannien, breitet sich aber längst auch in anderen Ländern aus. Konsumiert werden dabei Stimulantien wie das Amphetamin Mephedron oder Crystal Meth: Beide Stoffe euphorisieren, steigern die Herzfrequenz, den Blutdruck und die sexuelle