Drogenpartys im Darkroom • Gefährlicher Chemsex

Um die Lust zu steigern und länger durchzuhalten, werden auf Partys immer öfter psychoaktive Drogen konsumiert. Chemsex nennt sich der Trend, vor dem Mediziner jetzt warnen. Denn es kommt dabei regelmäßig zum ungeschützten Geschlechtsverkehr mit mehreren Partnern. Der Trend zum Chemsex stammt aus Großbritannien, breitet sich aber längst auch in anderen Ländern aus. Konsumiert werden dabei Stimulantien wie das Amphetamin Mephedron oder Crystal Meth: Beide Stoffe euphorisieren, steigern die Herzfrequenz, den Blutdruck und die sexuelle

Orgasmustipps nicht nur für Frauen – Multi Orgasmen leicht gemacht

Viele Magazine und Bücher suggerieren noch immer, der weibliche Orgasmus sei eine Art „Mysterium“, der heilige Gral des Geschlechtsverkehrs, der nur sehr schwer zu erreichen sei. Gerade diese Auffassung von dem „nicht leicht erreichbaren Orgasmus“ führt bei vielen Frauen zu der Vorstellung, es brauche gewisse Tricks, um tatsächlich kommen zu können. Dabei ist der weibliche Orgasmus keineswegs ein Mysterium oder so komplex, wie die meisten Menschen annehmen. Im Grunde ist sogar das Gegenteil der Fall:

Küssen oder Sex?

Küssen Frauen lieber als Männer? – Dies hat die Kussforscherin Ingelore Ebberfeld bei women.at erzählt. Küssen oder Sex? Vor die Entscheidung gestellt, entweder auf das eine oder andere zu verzichten, entsagen Frauen viel eher dem Geschlechtsverkehr, während Männer zumeist auf das Küssen verzichten. So das Ergebnis einer Studie der Kulturanthropologin und Sexualwissenschaftlerin Dr. Ingelore Ebberfeld. Die deutsche Kussforscherin verrät Fakten übers Küssen, die du vielleicht noch nicht wusstest. […] Die sechs Fakten sind bei women.at

Safer Sex auf Rezept? – Die Pille, die Aids keine Chance gibt

US-Behörden werben für Truvada. Die Pille kann HIV-Infektionen verhindern, Aids besiegt sie nicht. Zehntausende wähnen sich dennoch in Sicherheit. – Zeit Online geht ausführlich auf dieses Thema ein und u.a. ist zu lesen: […] Eine Pille am Tag, um sich auch bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr mit HIV-Infizierten nicht selbst mit dem Aids-Virus anzustecken. Darum geht es. Doch ist die Prävention per Medikament wirklich sinnvoll? Was die New Yorker Gesundheitsbehörde bewirbt, ist nicht ganz neu: hinter PreP,

Sex im Auto

Laut paradisi.de lieben deutsche Männer Sex im Auto. Es haben bereits 34 Prozent der Männer und 32 Prozent der Frauen Sex im Auto gehabt. » […] Befragt wurden insgesamt 1.027 deutsche Autofahrer. – 34% der befragten Männer hatten schon mal Geschlechtsverkehr im Auto und würden das auch wiederholen. 18% der befragten Frauen sagten dies nur. Ganze 32% der Autofahrerinnen hatten zwar schon mal Geschlechtsverkehr in einem Auto, würden dies aber kein zweites Mal tun und

Die Zahl der Syphilis-Infektionen in Deutschland steigt weiter

„Die Zahl der Syphilis-Infektionen in Deutschland steigt weiter: Allein zwischen 2009 und 2013 ist die Zahl der gemeldeten Fälle von 3.000 auf über 5.000 gestiegen. Der Anstieg betrifft allerdings nur Männer.“ – So berichtet gesundheitsstadt-berlin.de Weiter heißt es dort: „Syphilis wird meist durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Doch die Infektionskrankheit kann sich im ganzen Körper ausbreiten. Die Folgen können höchst unterschiedlich sein, deswegen wurde die Krankheit früher auch als „Chamäleon der Medizin“ bezeichnet. Die Deutsche Gesellschaft

Impotenz bei Männern – Wenn der kleine Freund nicht mitspielt

Wenn es mal nicht klappt, ist das kein Grund zur Panik: Gelegentliche Erektionsstörungen sind ganz normal. Rührt sich der Penis beim Sex aber monatelang nicht, wird die Sache ernster. – Stern.de geht dieser Sache auf den Grund und schreibt u.a.: Stress mag er gar nicht. Wenn Ihnen im Bett noch die Jobtermine des nächsten oder der Ärger des vergangenen Tages im Kopf herumschwirren, dann nutzt auch Stimulation nicht unbedingt – der Penis streikt. Auch wenn

Untermiete gegen Sex – HIV-Infizierte verurteilt

HIV-Infizierte verurteilt: Untermiete gegen Sex – So berichtet die Sueddeutsche.de in Ihrem Beitrag, weiter heißt es, aus der Not heraus ließ sich eine junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen auf ein unmoralisches Geschäft mit einem 55-Jährigen ein – ohne ihm von ihrer HIV-Infektion zu erzählen. Jetzt ist sie wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Die junge Frau brauchte in München dringend eine Unterkunft. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen in Rumänien, hatte eine schwierige Kindheit

2012 knapp 3400 HIV-Neuinfektionen

In Deutschland leben derzeit 78.000 Menschen mit HIV. Das gab das Robert-Koch-Institut anlässlich des Welt-Aids-Tages bekannt. Wie queer.de bereits am 26.11.2012 in einem Bericht schrieb. Weiter schreibt queer.de: Von den rund 78.000 Menschen mit HIV sind rund 63.000 Männer, 51.000 davon haben sich bei einem ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einem Mann infiziert (soweit geschätzte Mittelwerte). Zwischen 26.000 und 28.000 Menschen sind an HIV verstorben, derzeit sterben rund 550 HIV-Infizierte pro Jahr. Für das Jahr 2012 wird