Kriminalität im Regenbogenkiez in Berlin-Schöneberg

Durchschnittlich acht Diebstähle am Tag, zwei Raubtaten pro Woche, jeden Monat mindestens ein Fall von Hasskriminalität: So sieht die Polizeistatistik für den Regenbogenkiez in Schöneberg rund um die Motzstraße aus. Zumindest die offizielle. – so schreibt es der Tagesspiegel. Weiter heißt es: Insgesamt 16 gemeldete Fälle von Hasskriminalität, acht aktenkundige Straftaten gegen die sexuelle Orientierung – das sind neueste Zahlen aus der Kriminalitätsbilanz für den „Regenbogenkiez“ in Schöneberg aus dem Jahr 2014. Wie aus einer