Der Hass auf Homosexuelle in Polen wird immer schlimmer

Während Pride-Paraden in Städten wie Berlin, Köln, Zürich oder Wien vor allem mit ihrer Kommerzialisierung zu kämpfen haben, ist die Lage in Polen weitaus ernster. LGBTQ-Paraden werden dort von homofeindlichen Gegendemonstranten mit faulen Eiern und Urinbomben beworfen, oft kommt es zu tätlichen Angriffen. Vice.com via Facebook Use Facebook to Comment on this Post

Pro und Contra Homo-Ehe • Polen und Spanien im Vergleich

Pro und Contra Homo-Ehe • Polen und Spanien im Vergleich • »Wenn es um die Ehe für alle geht, dann zeigt sich in der Europäischen Union ein ganz unterschiedliches Bild. In Spanien und in Polen zum Beispiel. Beides katholische Länder. Seit 2005 ist die Homo-Ehe in Spanien erlaubt, in Polen ist dagegen der Widerstand groß.« Use Facebook to Comment on this Post

Homosexualität: Polen – Legalisierung in weiter Ferne

Vor kurzen habe ich ja erwähnt, das die Südwest Presse über die Homosexualität von Schweden (Die Liberalsten), Griechenland (Bis heute ein Tabu), Frankreich (Das Besondere wird alltäglich) und Italien (Kaum Chancen) berichtet hatten. Heute schauen wir noch einmal in diese Rubrik und sehen wie es in Polen ist. In der Einleitung heißt es: »Einen Bürgermeister, der offen zu seiner Homosexualität steht, gibt es in Polen inzwischen. Die Einführung der Homo-Ehe ist aber nicht in Sicht.«

Polen diskutiert Anerkennung homosexueller Partnerschaften

Das polnische Parlament debattiert Ende Januar erneut über die Einführung eingetragener Partnerschaften für homosexuelle Paare. Die Grundlage bildet der Gesetzesentwurf der regierenden rechtsliberalen Partei „Bürgerplattform“ (PO). So plant die Gesetzesinitiative der Partei von Ministerpräsident Donald Tusk das Zeugnisverweigerungsrecht vor Gericht und das Auskunftsrecht über den Gesundheitszustand bei Krankenhausaufenthalten des Partners einzuräumen. Darüber hinaus soll sie Regelungen zum Unterhalt bei Trennungen beinhalten. Punkte wie steuerliche Vergünstigungen oder das Adoptionsrecht blieben vom Entwurf jedoch unberührt. […] Quelle:

Polen führt Lebenspartnerschaft ein

Noch vor ein paar Jahren machte Polen in Sachen Rechte für Homosexuelle ausschließlich negative Schlagzeilen und galt als eines der schwulenfeindlichsten Länder der EU. Die Wahlen kündigten bereits einen gesellschaftlichen Wandel an, der nun offenbar auch in der Gesetzgebung vollzogen wird, wie Medien berichten. Noch in diesem Monat soll ein Gesetz zur eingetragenen Partnerschaft eingebracht werden. Das kündigte Artur Dunin, ein Abgeordneter der rechtsliberalen Bürgerplattform in einer Tageszeitung an. Die neue Rechtsform soll sowohl heterosexuellen

Homoerotische Kunst in Warschau sorgt für Empörung

| Man sollte meinen, dass die Erwähnung von Homosexualität heutzutage in Europa keinen öffentlichen Aufschrei mehr auslöst. In Polen sieht die Situation jedoch noch anders aus. Den Beweis dafür liefert aktuell die homoerotische Ausstellung „Ars Homo Erotica“. Mit der Ausstellung von homoerotischen Kunstwerken im Warschauer Nationalmuseum möchte sein Direktor Piotr Piotrowski eine sachliche Debatte über die Probleme der homosexuellen Minderheiten in Osteuropa anregen. Schon seit Ankündigung der Ausstellung, die am 10. Juni eröffnet wurde, gab