Nicht von schlechten Müttern • Abenteuer Regenbogenfamilie

»Wie sieht es in diesen Regenbogenfamilien aus? Wie reagiert das soziale Umfeld? Und wie bekommen eigentlich zwei gleichgeschlechtliche Partner miteinander Kinder? Karoline Harthun erzählt die spannende Geschichte ihrer eigenen Regenbogenfamilie. Von beschämenden und riskanten Erfahrungen auf dem Weg zum Kind bis hin zur rechtlichen Umsetzung der Doppelmutterschaft. Aber nicht nur um den eigenen Kinderwunsch und den langen Weg zu dessen Verwirklichung geht es in dem Buch, sondern natürlich auch um die Kinder selbst.« Broschiert: 208

Regenbogenfamilie • Nachwuchs unterm Regenbogen

»Nachdem Nicolas und Ricardo gemeinsam mit ihrem Sohn Julio einige Probleme und Krisen gut zusammen bewältigt haben, bekommt die Regenbogenfamilie Zuwachs. Leonie heißt das vierjährige Mädchen, das Nicolas adoptiert. Nun steht das Probejahr bevor, an dessen Ende entschieden werden soll, ob Leonie bei ihren sorgenden Vätern bleiben darf oder nicht. Doch unerwartete Probleme tauchen im Umkreis der Familie auf. Nicolas‘ demenzkranke Mutter und sein einsamer Vater bereiten Sorgen. Auch in Julios Lebenswelt läuft nicht alles

TUI Cruises – Erste Kreuzfahrt unter dem Regenbogen

Es wird bunt und schrill und es wird eine große Party auf der Mein Schiff 2: Von 29. April bis 7. Mai 2017 veranstaltet TUI Cruises die erste deutschsprachige Kreuzfahrt für die LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual & Transgender). An Bord der „Rainbow Cruise“ warten auf die Gäste unter anderem Partys mit Szene-DJs sowie Auftritte von Künstlern aus den Bereichen Musik, Comedy, Kabarett und Travestie. Mit dabei sind unter anderem der Kult-DJ WestBam, House-DJ Rony Golding,

Kriminalität im Regenbogenkiez in Berlin-Schöneberg

Durchschnittlich acht Diebstähle am Tag, zwei Raubtaten pro Woche, jeden Monat mindestens ein Fall von Hasskriminalität: So sieht die Polizeistatistik für den Regenbogenkiez in Schöneberg rund um die Motzstraße aus. Zumindest die offizielle. – so schreibt es der Tagesspiegel. Weiter heißt es: Insgesamt 16 gemeldete Fälle von Hasskriminalität, acht aktenkundige Straftaten gegen die sexuelle Orientierung – das sind neueste Zahlen aus der Kriminalitätsbilanz für den „Regenbogenkiez“ in Schöneberg aus dem Jahr 2014. Wie aus einer

Der Regenbogen-Faktor: Schwule und Lesben in Wirtschaft und Gesellschaft

Von Außenseitern zu selbstbewussten Leistungsträgern Schwule und Lesben: Lange waren sie ausgegrenzt, wurden belächelt und verachtet. Sie waren verbunden mit Klischees wie abgespreizter kleiner Finger oder Mannweib, im besten Fall noch zuständig für das Schöne und die Kunst. Vorurteile? Gewiss. Und in weiten Teilen längst überholt. Der Regenbogen-Faktor zeigt erstmals die dynamische Rolle von Homosexuellen und die mit ihnen verknüpften Bereicherungen der Vielfalt in Unternehmen und Gesellschaft – in Firmen wie Allianz, IBM, Commerzbank, Freshfields,