UNO will Diskriminierung von HIV-Infizierten bekämpfen

| Diskriminierende Gesetze gegen HIV-Positive und Aids-Patienten sollen in Zukunft von einer eigenen UN-Kommission bekämpft werden.

Die UNO will sich zukünftig gegen die Diskriminierung von HIV-Infizierten und Aids-Patienten einsetzen. Hierzu soll sich eine UN-Kommission gegen Gesetze stark machen, die solche Diskriminierungen ermöglichen.

In vielen Ländern würden Gesetze gegen Homosexuelle, Drogenabhängige oder Prostituierte die Betroffenen „mehr bestrafen als schützen“, so das UN-Entwicklungsprogramm UNDP und das Aidsprogramm der Vereinten Nationen (UNAIDS) nach einer Meldung der Nachrichtenagentur „AFP“. >>> den ganzen Artikel lesen


© PRIDE1.de – Freitag, 25. Juni 2010 um 06:41 Uhr | UNO will Diskriminierung von HIV-Infizierten bekämpfen

Weitere Beiträge zu diesem Thema im Netz:

tt-big2

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .