UNO will Diskriminierung von HIV-Infizierten bekämpfen

| Diskriminierende Gesetze gegen HIV-Positive und Aids-Patienten sollen in Zukunft von einer eigenen UN-Kommission bekämpft werden.

Die UNO will sich zukünftig gegen die Diskriminierung von HIV-Infizierten und Aids-Patienten einsetzen. Hierzu soll sich eine UN-Kommission gegen Gesetze stark machen, die solche Diskriminierungen ermöglichen.

In vielen Ländern würden Gesetze gegen Homosexuelle, Drogenabhängige oder Prostituierte die Betroffenen „mehr bestrafen als schützen“, so das UN-Entwicklungsprogramm UNDP und das Aidsprogramm der Vereinten Nationen (UNAIDS) nach einer Meldung der Nachrichtenagentur „AFP“. >>> den ganzen Artikel lesen


© PRIDE1.de – Freitag, 25. Juni 2010 um 06:41 Uhr | UNO will Diskriminierung von HIV-Infizierten bekämpfen

Weitere Beiträge zu diesem Thema im Netz:

tt-big2

Use Facebook to Comment on this Post

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.