Wenn Facebook Homophie erzeugt und einen ausgrenzt!

#IDAHOBIT • Und wenn du glaubst am Internationalen Tag gegen Homophobie und #Transphobie (#IDAHOT) läuft alles rund und man hat viel erreicht, dann hast du noch nicht gewusst, das Facebook app die größte #Homophobie liefert.Seit Wochen darf ich kein Content zum Thema #Homosexualität, Coming Out, Homophobie und alles was mit #LGBTQ zu tun hat posten. Angeblich verstößt es gegen die #Gemeinschaftstandards und ist #verboten. Und keiner bei #Facebook schafft es, dieses Problem zu lösen –

Sonntags war Herzbube Tag – Nach 250 Wochen ist Schluss – und nun?

Als ich am 13. August 2015 angefangen hatte nach einer Idee zu suchen, wie man keine Nacktbilder in den Blog legen muss, kam ich auf die Lösung jede Woche Sonntag einen Herzbuben zu posten. 250 Wochen lang habe ich es durchgehalten und ich hatte demnach 250 große oder auch kleine Herzen im Blog. Nun ist leider Schluss damit. Es war einfach nicht mehr möglich die Quellenangaben zu halten und zu prüfen ob diese nutzbar sind.

Da hat aber einer aufgeräumt. Du wirst überrascht sein warum.

Jupp, wie du siehst, siehst du leider nicht mehr viel. Ich habe die letzten Tage – und auch immer noch – etwas aufräumen müssen im Blog. Eigentlich war es mehr als ein Frühjahrsputz gewesen. Was mal vor 13 Jahren am 29.04.2007 als Hobby angefangen hat mit Themen zu Homosexualität und Bildern die mir gefallen, ist es wohl langsam mehr als nur ein Hobby, denn man muss immer mehr beachten. Vor 13 Jahren dachte ich mir

Let’s hear it for Facebook.

Let’s hear it for #Facebook. On December 24th I wanted to post a great picture and then I had to find out that you can’t do that „MORE“ because „NOW“ a link violates community standards. (When was it changed?) Well, that was a great Christmas present. Now I have looked, 42 posts (pictures) have been deleted. Then I will put the pictures into the blog as soon as possible, because on #Twitter they are all

[UPDATE] Noch mehr Jungs und noch mehr nackte Haut

Update 01/04/2019 – Nachdem ja Tumblr im Dezember 2018 alle pornografischen Inhalte entfernte, oder der Meinung ist, das ja alles entfernt werden muss, waren wir auf der Suche nach einer neuen Seite für pornografische Inhalte und haben ein neues zu Hause gefunden. Nackte Jungs, Männer kannst du jetzt immer auf AdultNode sehen und unsere Herzbuben auf Pornhub. Wir denken, wir können erst einmal froh sein, das wir eine Seite gefunden haben. Denn so wie damals,

GayRomeosucht

Diese Sucht nach diesem Portal ist scheinbar größer als ich bisher vermutet habe. *grins* Nein, nicht persönlich bei mir, denn irgendwie bin ich doch schon seit 4 Jahren dort anwesend und noch immer mit demselben Nick – Wahnsinn, also mich findet wohl jeder ganz schnell wieder. Nein, was ich sagen will ist, dass man es merkt das User ihr Profil löschen und doch immer wieder kommen? Man könnte fragen weswegen löschen sie es erst, wenn

Ich hasse diese verlogene Gesellschaft

Alles im Leben muss sich wie ein Muster anpassen. Man muss immer Dinge machen, die man nicht unbedingt machen möchte – aber man muss, weil die Gesellschaft es so vorschreibt, weil diese Gesellschaft es so erwartet. Macht man anderes, was sich von dem „normalen“ Leben abzeichnet, muss man sich doch wie ein Außenseiter fühlen. Fühle ich mich gerade so? Man wird es wohl nie im Leben verstehen, das man nicht frei und unabhängig sein kann.