Angriff auf das Aids-Virus

Deutsche Forscher haben eine Substanz entdeckt, die offenbar verhindert, dass das HI-Virus in menschliche Zellen eindringt. Bis zu einem Medikament ist es allerdings noch ein langer Weg.Im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids verbuchen Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Universität Ulm einen Forschungserfolg. Auf Grundlage der von ihnen entwickelten Methode könne künftig ein neuartiges Medikament gegen die HIV-Infektion entwickelt werden, sagte MHH-Sprecher Stefan Zorn in Hannover. Die Forscher hätten in einer klinischen Studie

Obama unterzeichnet Aufhebung von “Don`t ask, don`t tell”-Gesetz

17 Jahre lang bestand in den US-Streitkräften eine Richtlinie, die es bekennenden Homosexuellen verboten hatte, im Militär zu dienen.Homosexuelle in den US-Streitkräften dürfen sich nun offen zu ihrer sexuellen Orientierung bekennen. US-Präsident Barack Obama unterzeichnete am Mittwoch ein Gesetz, das die seit 17 Jahren bestehende Richtlinie „Don´t ask, don´t tell“ aufhebt. Bekennenden Schwulen und Lesben war der Militärdienst bislang verboten. In den US-Streitkräften galt die offizielle Regel, dass homosexuelle Soldaten nicht über ihre Neigung sprechen

HIV-positiver Pornodarsteller für Kondomzwang am Filmset

Ein amerikanischer Pornodarsteller, der sich mutmaßlich bei einem Filmshooting mit HIV infiziert hat, fordert nun, Barebackfilme zu verbieten.Ein HIV-positiver Pornodarsteller in den USA hat sich für einen Kondomzwang am Filmset ausgesprochen. Derrick Burts sagte, er wolle nicht, dass sich andere Kollegen mit dem Virus infizierten. Monatliche HIV-Tests wie sie eine Klinik für Pornodarsteller nördlich von Los Angeles propagiere und vornehme, reichten im Gegensatz zum Kondom als Schutz nicht aus. […] Queer.de

Betrug mit HIV-Medikamenten fliegt auf

Ein Berliner Apotheker und sieben HIV-Patienten sollen Abrechnungsbetrug im großen Stil begangen haben, bei dem ein Schaden von rund zehn Millionen Euro entstand.Polizei und Staatsanwaltschaft haben nach umfangreichen Ermittlungen am Mittwoch und Donnerstag Razzien in drei Bundesländern, darunter Berlin, wegen Betrugs mit Medikamenten-Rezepten durchgeführt. Es wurden insgesamt zehn Wohnungen in Berlin, Kiel und Fulda durchsucht, auch eine Apotheke am Kurfürstendamm soll betroffen gewesen sein. Gegen acht Beschuldigte wurden Haftbefehle wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges vollstreckt.

Schläger jagen Schwule in Berlin Friedrichshain

Am 24.6.2010 zogen vier junge Männer durch den Volkspark Friedrichshain. Sie fragten Passanten, ob sie homosexuell seien, warteten aber die Antwort nicht ab.Die vier jungen Männer, die in der Nacht zum Sonntag durch den Volkspark Friedrichshain zogen, wollten offenbar vor allem zuschlagen. Sie fragten ihre Opfer, ob diese homosexuell seien, warteten aber die Antwort nicht ab. Mindestens vier Personen wurden laut Polizei innerhalb von zehn Minuten und unabhängig voneinander von ihnen misshandelt und erlitten durch

HIV: China hebt HIV-Einreiseverbot auf

China hat sein Gesetz aus den Achtziger Jahren aufgehoben, welches HIV-Infizierten und Aidskranken die Einreise verbietet. Durch die Aufhebung des Grenz-Quarantäne-Gesetzes dürfen künftig dürfen HIV-Infizierte und Aidskranke nach China einreisen und auch die Reisebestimmungen für Leprakranke und Menschen mit Geschlechtskrankheiten wurden gelockert.Wenige Tage vor Eröffnung der Weltausstellung in Shanghai hat China das Einreiseverbot für HIV-Infizierte und Aidskranke aufgehoben. Das Kabinett teilte am Dienstagabend mit, die Regierung habe entsprechende Gesetzesänderungen bereits vor gut einer Woche verabschiedet.

Erschreckend: Immer noch, Berlin Hauptstadt der Syphilis!

Die Geschlechtskrankheit Syphilis wird in Berlin so häufig übertragen wie sonst nirgendwo in Deutschland. So stiegen die Zahl der Syphilis-Fälle in Berlin vom Jahr 2007 zum Jahr 2008 um 44 Prozent. Das teilte das Robert-Koch-Institut am Montag mit. Besonders betroffen waren Männer, die ungeschützten Sex mit Männern hatten. Die Berliner Aids-Hilfe sieht auch in diesem Jahr keine Umkehr dieses Negativ-Trends. Bundesweit wurde Syphilis im Jahr 2008 bei 3172 Patienten festgestellt. Damit kommen auf 100 000

Weltaidstag! – Aids wurde vor 28 Jahren entdeckt

Jeder Mensch hat ein Immunsystem, das die Aufgabe hat, Krankheitserreger im Körper unschädlich zu machen. Das Immunsystem bekämpft zum Beispiel Pilze, Viren oder Bakterien. Wenn dieses System geschwächt ist, wird der Mensch schneller krank. Genau das passiert bei Menschen, die sich mit HIV angesteckt haben. Das Immunschwäche-Virus macht es möglich, dass eigentlich harmlose Infektionen schwere Krankheiten auslösen. Damit sich das Virus nicht weiter im Körper verbreitet, müssen HIV-Infizierte viele Medikamente nehmen. Damit soll auch verhindert

HIV: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Aids-Virus sinkt.

[…] Im vergangenen Jahr haben sich 2,7 Millionen Menschen neu mit dem Virus infiziert. In Afrika südlich der Sahara waren es 15 Prozent weniger im Vergleich zu 2001. In Ostasien gingen seitdem die neuen HIV-Infektionen um 25 Prozent und in Süd- und Südostasien um 10 Prozent zurück. UNAIDS-Exekutivdirektor Sibidé sagte, auf zwei neue Aids-Behandlungen kämen aber immer noch fünf neue Infektionen. 97 Prozent der neuen Infektionen passierten in Entwicklungsländern, wo es auch 98 Prozent der

HIV: In Deutschland leben HIV-Infizierte länger

Aids ist zwar nach wie vor nicht heilbar, aber moderne Medikamente können die Virus-Vermehrung stoppen. Als Folge werden die Patienten immer älter. Manche zahlen dafür allerdings einen hohen Preis – sie leiden unter starken Nebenwirkungen. Überraschenderweise scheint die HIV-Therapie aber auch Vorteile im Alter zu bringen. Berliner Morgenpost (morgenpost.de)