Homophobie in Südkorea nach Infektionen in LGBTI*-Klubs

Ein mit Corona infizierter Mann, der keinerlei Symptome zeigte, besuchte mehrere LGBTI*-Klubs in Seoul. Ihm gibt man die Schuld an der neuen Welle.

Schwulissimo.de via Facebook

Advertising

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.