Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität stehen am häufigsten für Diversität

Steffen030

Das Thema Diversität bzw. Vielfalt gewinnt im gesellschaftlichen Diskurs immer mehr an Raum. Jede vierte Person in Deutschland (26 Prozent) gibt in der neuen YouGov-Kurzstudie „Diversität im Marketing“ an, sich schon einmal mit dem Thema Diversität in der Gesellschaft beschäftigt zu haben. Zu Diversität zählt laut Meinung der Befragten am häufigsten die sexuelle Orientierung und die Geschlechtsidentität. Beide Aspekte werden jeweils von knapp weniger als der Hälfte der Befragten zu Diversität gezählt. Auch die ethnische Herkunft (43 Prozent), Religion (39 Prozent) und das Alter (30 Prozent) sind für die Menschen in Deutschland relevante Aspekte von Diversität.

Queer.de via Facebook

Advertising

© Image: screenshot via Facebook

Hier ist Platz fuer deine ehrliche Meinung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Next Post

Seven things to do in gay-friendly Gran Canaria

The Spanish island of Gran Canaria is one of the most popular destinations for LGBTQ sun-seekers in Europe. Why it became such as gay hotspot dates back to the 1970s.The gay life can be found in and around Maspalomas. If you’ve never been before, here are seven suggestions worth a […]

Das könnte dich auch interessieren