Ich bin dann mal homo

Homosexualität ist in unserer Gesellschaft schon längst kein Fremdwort mehr. Auch heterosexuelle Stars und Sternchen zeigen sich offen und sprechen sich für die Gleichstellung homosexueller Menschen aus. Thomas Hitzlsperger, Ricky Martin oder Ellen Page gehen als gute Vorbilder für noch nicht geoutete Schwule und Lesben voran. Erst vor kurzer Zeit wagte ein ehemaliger Fußballprofi den großen Schritt zum mutigen Coming-out. Werden sich zukünftig noch weitere Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, zu ihrer Homosexualität bekennen?

Juristen nicht immer an der Seite von Schwulen und Lesben

Juristen nicht immer an der Seite von Schwulen und Lesben • »Der Kampf der Schwulen und Lesben für ihre rechtliche Gleichstellung in Deutschland hat sich gelohnt. Doch bis zur Öffnung der Ehe für Homosexuelle im vergangenen Jahr war der Weg äußerst mühsam. Juristen zählten dabei nicht immer zu den Unterstützern.« LTO.de via Facebook

Kinder in Regenbogenfamilien

Betrachtungen zum Kindeswohl unter Einbezug entwicklungspsychologischer AspekteDas Tabu der homosexuellen Elternschaft ist angesichts der liberaler werdenden Gesetzeslage und der steigenden Toleranz lesbisch-schwuler Lebensweisen in den letzten Jahren aufgeweicht. Die Forderung der sogenannten Regenbogenfamilien nach einer rechtlichen Gleichstellung wird seitens der Politik mit dem Argument abgewehrt, dass die eindimensionale Präsenz der Geschlechter beim Elternpaar den betreffenden Kindern kein optimales Aufwachsen ermögliche. Dies wird einerseits aus den Eigenschaften der homosexuellen Eltern abgeleitet, andererseits an Defiziten der kindlichen

In Frankreich wurde die Homo-Ehe bewilligt

Focus online berichtet, das ein weiterer Teilsieg für homosexuelle Paare in Frankreich erfolgte, denn beide Parlamentskammern haben die Einführung der gleichgestellten Homo-Ehe beschlossen – bisher waren nur Lebenspartnerschaften möglich. Nun steht noch das Adoptionsrecht zur Debatte. Nach der Nationalversammlung hat sich nun auch der französische Senat für die Einführung der Homo-Ehe ausgesprochen. Nach zehnstündiger Debatte stimmten am Dienstagabend in Paris 179 Senatoren für den entsprechenden Gesetzesartikel, dagegen votierten 157 Senatoren. Damit rückt die Umsetzung eines