Junge Liebe • »Jung, verliebt, im Rampenlicht«

Ticos Traum ist in Erfüllung gegangen, er ist ein angesagter Popstar und der Schwarm der Teenies, insbesondere der weiblichen. Entsprechend wird er vermarktet, obwohl er schwul ist, worüber Tico Stillschweigen bewahrt. Die perfekte Inszenierung gerät ins Wanken, als Tico erfährt, dass er HIV-positiv ist, sich in den Krankenpfleger Tom verliebt und sich outen will. Sein Manager rät ihm ab, vertröstet ihn auf das Tourende. Tico, der sich darauf verlässt, vertraut sich der jungen Reporterin Sarah

Jung, süß und gut gebaut

Volcan besucht ein Gymnasium in Köln und fühlt sich sehr wohl in der großen Stadt. Als junger Schwuler mit Migrationshintergrund, umgeben von lauter „Macho-Mitschülern“, ist es aber manchmal nicht leicht andere Gleichaltrige mit ähnlichen Interessen kennen zu lernen. So ersinnt Volcan einen genialen Plan, um seinen Neigungen in der Schule unbemerkt nachgehen zu können. Doch sein heterosexueller Kumpel Zlatko, ein echter“Weiberheld“, kommt hinter Volcans delikates Geheimnis. Da es dem ständig geilen Zlatko mittlerweile als recht

Alex – Süchtig nach Liebe

Alex ist jung, stark und schön. Einer ohne Vergangenheit und mit fragiler Zukunft. Mit großem Selbstbewußtsein verkauft er seinen Körper in der feindseligen Atmosphäre des winterlich-kalten Montréal an Männer jeglichen Alters. Dabei ist er, der harte Hund, eigentlich ein Träumer. Seine Homies, seine Familie, das sind Bruno, Simon, Jeanne, Éric und Velma, allesamt gefangen in der gleichen Spirale von Zwang und Sucht. Sie sind die gefallenen Engel in einer Zeit voller Gewalttätigkeit und Düsternis, in