Ich bin schwul – outen oder weiterleben wie bisher?

Bert Hoffmann ist vierzig Jahre verheiratet, erfolgreich im Beruf und hat zwei erwachsene Söhne. Nach außen hin führt er ein normales Leben. Doch es gibt etwas, womit er nicht fertig wird: Er ist Homosexuell. Immer wieder hat er seine Neigung erfolgreich verdrängt – allerdings nicht ohne Folgen für sein Seelenleben. Nach zahlreichen Terapien muss er erkennen: Seine sexuelle Orientierung kann man nicht verändern. Dann lernt er einen jungen Mann kennen und sein Leben scheint völlig

Homosexuelle Jugendliche – Man muss sich doch in eine Frau verlieben, oder?

Nach der Entscheidung der Iren debattiert Deutschland wieder über die „Homo-Ehe“. Wie schwer ist es heute noch, sich hierzulande als schwul oder lesbisch zu outen? In der FAZ berichten fünf Teenager von ihren Erfahrungen. Als er vierzehn und noch auf der Hauptschule war, hat Simon sich das erste Mal für Jungs interessiert. Damals ging er – ein beinharter Fußballer – wie selbstverständlich davon aus, dass „das“ wieder weggehen würde. Mit fünfzehn, schon weniger sicher, dachte

Luca – Im Sturm ans andere Ufer

Nicklas ist 19 Jahre alt, jung, gutaussehend, sportlich und steht kurz vor seinem Abitur. Er ist beliebt bei seinen Freunden, kommt mit jedem sehr gut zurecht, besonders mit seinem besten Freund Timo, mit dem er die meiste Zeit auch außerhalb der Schule verbringt. Und so ist Nicklas auch für Timo da, als dieser sich wieder einmal bei ihm wegen seinem kleinen Bruder Luca ausweint, der sich, wie schon so oft, von einer Schwierigkeit in die

Vorurteile gegen Schwule, wie schlimm ist die Gesellschaft wirklich?

Sich als schwul zu outen ist auch heute noch ein heikles Thema, da immer noch viele Mitmenschen von Vorurteilen geprägt sind. Doch häufig schaffen Schwule sich durch ihr Outing endlich Luft und die Möglichkeit, sich unbeschwert gegenüber ihrer Umgebung zu fühlen. Die sexuelle Orientierung sollte weder am Arbeitsplatz noch im Freundeskreis eine Rolle spielen. Leider zeigt es sich immer wieder, dass dies nicht so einfach ist. Während lesbische Frauen noch relativ schnell akzeptiert werden, haben